• Amazon kauft über Tausend Erdgas-Lkw
  • Marktpreise rutschen ab
  • Koalitionsvertrag reicht noch nicht für Verkehrswende
  • Wichtiger Meilenstein für Energiewende-Projekt
  • München plant energiewirtschaftliche "Revolution"
  • Millionen für ostdeutsche Kommunen
  • Experten: Keine Wärmewende ohne Wasserstoff
  • Ökostrom-Verordnung entlastet Endkunden
  • Schlechtes Gefühl im E-Auto
  • Elektrisch in die Regionalbahnzukunft
Enerige & Management > Europäische Union - EU und Ukraine vor gemeinsamen Abkommen
Bild: Fotolia.com, kreatik
EUROPÄISCHE UNION:
EU und Ukraine vor gemeinsamen Abkommen
Die EU will enger mit der Ukraine zusammenarbeiten. Die Energiepolitik spielt dabei eine besondere Rolle. Am 21. März wollen die Staats- und Regierungschefs ein Assoziierungsabkommen unterschreiben.
 
Die Lieferungen des russischen Energiekonzerns Gazprom an die Ukraine und die EU seien gegenwärtig störungsfrei, sagte Energiekommissar Günther Oettinger in Brüssel. Die Ukraine ist bereits Mitglied der Europäischen Energiegemeinschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Regeln des europäischen Energiebinnenmarktes in den östlichen Nachbarstaaten der EU einzuführen. Für die Übergangsregierung...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 20.03.2014, 17:30 Uhr