• Strom leichter, CO2 schwächer, Erdgas meistens schwach
  • Mainova macht Straßenleuchte zum Hotspot
  • Ohne Klimaprämie wird Energie teurer warnt Verivox
  • Siemens Gamesa reicht neuerdings Stahlkosten durch
  • Würzburger Versorger kommt glimpflich durch die Pandemie
  • Strompreis-Explosion macht Braunkohle wieder rentabel
  • Supercomputer "HoreKa" am KIT eingeweiht
  • Dorfen schließt zwei Großprojekte ab
  • Mixed-Matrix-Membran trennt CO2 effizient ab
  • Andritz und MAN Energy Solutions vereinbaren Kooperation
STROMMARKT:
EU setzt verstärkt auf Kohle
Kohle bleibe weltweit und vor allem in Europa der wichtigste Energieträger für die Stromerzeugung, unterstreicht Dietrich Böcker, Präsident des europäischen Branchenverbandes EURACOAL und zugleich stellvertretender Vorstandsvorsitzender der RWE Power AG, auf dem diesjährigen Coaltrans-Kongress in Wien.
 
Mit der Erweiterung der Europäischen Union steige die Bedeutung der Kohle sogar noch: In Polen basiert die Stromerzeugung zu 96 Prozent auf Kohle, in der Tschechischen Republik zu 75 Prozent und in Bulgarien zu 40 Prozent. Damit steigt in der EU der 25 der Anteil der Kohle an der Stromerzeugung von bisher 27 auf künftig 32 Prozent. Die erst 2002 gegründete European...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 11.11.2003, 09:58 Uhr