• Batterienvielfalt für ein stabiles Stromnetz
  • Zwei neue Windparks der Rekorde
  • Zu wertvoll, um sie in die Luft zu blasen
  • Europaabgeordnete: Atomkraft nicht gleichstellen
  • Installierte elektrische Leistung der tiefen Geothermie-Projekte
  • Preisentwicklung an den Energiemärkten etwas fester
  • Energiepreiskrise verschärft Streit um Gas und Atomkraft
  • Dynamische Tarife nicht automatisch vorteilhaft
  • Energiewende in der Industrie entscheidet sich bis 2030
  • Task Force soll Windkraftausbau beschleunigen
STATISTIK:
EU-Rohölstatistik 2002
Nach Berechnungen des Statistikamtes der Europäischen Union (Eurostat) stieg die Rohölförderung in der EU im Jahr 2002 um knapp 1 % auf insgesamt 148,5 Mio. t.
 
Größter europäischer Ölproduzent war im Berichtszeitraum Großbritannien mit einer Fördermenge von 116,1 Mio. t, allerdings lag die Produktion im Jahr 2001 dort noch bei 117,7 Mio. t (-1,3 %). In Dänemark, dem zweitgrößten Förderland, nahm die Produktion dagegen um 6,3 % auf 18,2 Mio. t zu.Die Rohölimporte aus Staaten außerhalb der EU fielen im vergangenen Jahr um 1,3 % auf insgesamt 493,4 Mio....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 10.09.2003, 09:14 Uhr