• Wälzungsbetrag für Biogas fällt 2022 niedriger aus
  • Homeoffice ist nicht alles
  • Biogene Reststoffe als günstige Quelle für grünen Wasserstoff
  • Deutsche Energiepool stoppt Erdgaslieferungen an Kunden
  • Hamburgs städtische Versorger fusionieren
  • Anwohner können vom neuen Solarpark profitieren
  • Plattform "Grüne Fernwärme" offiziell gestartet
  • Richtungsentscheidung für Deutschland und das Klima
  • Stadtwerke Speyer sorgen in Schulen für schnelles Internet
  • Stahl als BKWK-Präsident im Amt bestätigt
EUROPA:
EU-Kommission prüft Wettbewerb
Die EU-Kommission untersucht in den kommenden Monaten, ob Verbraucher für ihre Gas- und Stromlieferung ungerechtfertigt zu viel bezahlen.
 
Anlass seien Beschwerden von Verbrauchern und Markteinsteigern über zu geringe Auswahlmöglichkeiten sowie die Entwicklung an den Großhandelsmärkten, heißt es in Brüssel. Die EU-Kommission will zudem die Gründe für die jüngsten Preissteigerungen klären.„Angesichts der Preiserhöhungen müssen wir uns vergewissern, dass die Gas- und Strommärkte ordnungsgemäß funktionieren“, erklärte...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 13.06.2005, 15:24 Uhr