• Strom: Day Ahead gibt nur wenig nach
  • Gas: Preise ziehen kräftig an
  • Grünes Licht für neues Heizkraftwerk in Braunschweig
  • Antragszahlen für Elektroauto-Förderung wachsen kräftig
  • RWE kauft Projektpipeline von Nordex
  • VIK-Indizies weiter im Steigen
  • Digitaler Zwilling schickt Notstrom mit dem Auto
  • Finanzspritze für Wasserstoff-Projekt "Westküste 100"
  • 2G erweitert Aura-Baureihe
  • Thüga startet offenes Weiterbildungsprogramm
Enerige & Management > Kraftwerke - Erste Kraftwerksstilllegungen untersagt
Bild: Fotolia.com, Ralf Urner
KRAFTWERKE:
Erste Kraftwerksstilllegungen untersagt
Die Bundesnetzagentur hat erste Bescheide erlassen, mit denen die von Betreibern angezeigte beabsichtigte Stilllegung von Kraftwerksblöcken untersagt wird, weil diese Anlagen vom Übertagungsnetzbetreiber als systemrelevant eingestuft wurden.
 
Betroffen von dem Bescheid der Bundesnetzagentur (BNetzA) sind fünf Anlagen – zwei Gasturbinen und eine Dampfturbinen in Marbach und zwei Kohleblöcke in Walheim – der EnBW Erneuerbare und Konventionelle Erzeugung AG, bestätigte eine Sprecherin der Behörde E&M powernews. Insgesamt seien bisher für 41 Kraftwerksblöcke geplante Stilllegungen nach § 13a EnWG angezeigt...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.01.2014, 12:13 Uhr