• Neuer Präsident des Energiegeschäfts bei Wärtsilä
  • Heidebroek neue Vorsitzende des LEE Niedersachsen-Bremen
  • Förderaufruf zielt auf Integration
  • Lorawan statt Kurven ums Karree
  • Zwei Drittel aller Reaktoren sind älter als 30 Jahre
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 02. Juli
  • Strom: Preise bleiben stabil
  • Gas: Volle Speicher, günstige Preise
  • Schweigende Befürworter mobilisieren
  • Wasserstoff als Imageträger
Enerige & Management > Regenerative - Ernüchternde Erneuerbare-Zahlen aus Baden-Württemberg
Bild: K-U Haessler / Fotolia
REGENERATIVE:
Ernüchternde Erneuerbare-Zahlen aus Baden-Württemberg
Im vergangenen Jahr gab es bei den erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg kaum Zuwächse. Der Anteil an der Stromerzeugung sank sogar.
 
Im Jahr 2018 stieg der Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch über alle Sektoren zwar leicht um 0,4 % auf 14,8 % an. In absoluten Zahlen hingegen sank der Beitrag von 42 Mio. MWh auf 41,7 Mio. MWh ab, teilt das baden-württembergische Umweltministerium mit. Der Grund dafür ist, dass der Endenergieverbrauch insgesamt „deutlich gesunken“...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.05.2019, 12:38 Uhr