• Strom: Kalenderjahr steigt ordentlich
  • Eon fordert Quote für grünes Gas
  • Gas: Es geht weiter aufwärts
  • Thyssenkrupp forciert weiter Wasserstoffgeschäft
  • Baywa Re verkauft Floating-PV-Anlage in den Niederlanden
  • IG Windkraft mit neuem Obmann
  • GGEW: Mehr Gewinn mit weniger Umsatz
  • Offshore-Windenergie europäisch anpacken
  • Rechtliche Änderungen für Mini-BHKW
  • Rückgang in Speyer
Enerige & Management > Gas - Equinor stellt Energieperspektiven vor
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Equinor stellt Energieperspektiven vor
Der Energiekonzern Equinor konstatiert in seinen aktuellen Energieperspektiven, dass für den Klimaschutz nicht nur erneuerbarer Strom, sondern auch Wasserstoff und CCS gebraucht werden.
 
Die gegenwärtigen Klimaschutzmaßnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die Welt auf den Weg zu bringen, die globale Erwärmung deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten, heißt es in den Energieperspektiven 2019 des norwegischen Enegieversorgers Equinor.Die globalen Emissionen stiegen demnach 2018 auf ein Allzeithoch – korrespondierend dazu wuchs der weltweite Gesamtenergiebedarf um...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 11.06.2019, 16:02 Uhr