• Nur die CO2-Preise geben nach
  • Dieser Energiekonzern bekommt auch ohne Zinsen Kredit
  • Kreis der Quotenhändler für Elektrofahrzeuge wächst
  • Schwedische Regierung stimmt für Atommüll-Endlager
  • DIW präferiert Differenzverträge statt EEG-Vergütung
  • Preisverfall von Komponenten kehrt sich um - teilweise
  • Mit E-Autos die Stromnetze stabilisieren
  • BWE hofft auf Neustart des Ausbaus mit Oster- und Sommerpaket
  • Wilhelmshaven als Umschlagplatz für grünes Methan
  • Gateway-Administration in Ludwigshafen startklar
Enerige & Management > Vertrieb - Epex Spot startet Markt für Herkunftsnachweise
Quelle: Shutterstock / REDPIXELPL
VERTRIEB:
Epex Spot startet Markt für Herkunftsnachweise
Die Strombörse Epex Spot will einen europäischen Markt für Herkunftsnachweise, sogenannten Guarantees of Origin (GO), auf die Beine stellen.
 
Der Start des neuen Marktes sei − vorbehaltlich einer erfolgreichen Testphase sowie der Marktbereitschaft - für das zweite Quartal 2022 geplant, teilte das Handelshaus im Rahmen einer Online-Veranstaltung mit. Einmal im Monat sollen, durchgeführt von der Epex Spot, GO-Spotmarktauktionen stattfinden. Das Clearing und die Abwicklung erfolgen durch das Clearinghaus ECC, während die EEX die Lieferung über das französische Herkunftsnachweisregister gewährleistet.

Die Epex Spot wolle mit der Einführung des GO-Marktes für Transparenz und Vertrauen an diesem Markt sorgen, sagte CEO Ralph Danielski bei der Online-Pressekonferenz. "Ein effizienter GO-Markt wird die Nutzung von Erneuerbaren vorantreiben", betonte er. Die Entscheidung für Auktionen und gegen einen fortlaufenden Handel sei vor allem darin begründet, dass Auktionen für die nötige Liquidität sorgen und damit verlässliche Preisreferenzen liefern, ergänzte Philippe Vassilopoulos, Director Product Development bei Epex Spot.
 
Das Marktdesign der neuen europaweiten Spotauktion sieht eine monatliche multilaterale Auktion für Herkunftsnachweise aus erneuerbarer Produktion in ausgewählten Ländern vor, die zum European Energy Certificate System (EECS) gehören, wie durch die Association of Issuing Bodie festgelegt. Dabei können Käufer und Verkäufer innerhalb einer Pay-As-Clear-Auktion sowohl spezifische als auch generische GO handeln und so die Marktliquidität optimieren.

Es werden mehrere spezifische Ebenen wie Land, Technologie und Subventionssystem verfügbar sein. Nach jeder Auktion werden Indizes veröffentlicht. Die Marktteilnehmer würden so Mitglieder einer europäischen Gemeinschaft mit mehr als 300 Teilnehmern, die durch zuverlässige Mitgliedschafts- und Marktregeln unterstützt werde, heißt es weiter.
 
Herkunftsnachweise sind ein Instrument, welches die Herkunft von Strommengen, also dessen „grüne Eigenschaft“, nachweist. Mittels Herkunftsnachweisen wird der Anteil der aus erneuerbaren Energien stammenden Strommenge an der Gesamtmenge bestimmt.

Damit bilden Herkunftsnachweise ein Instrument zur Förderung der Erzeugung und Nutzung von grünem Strom, indem die Nachverfolgbarkeit gewährleistet und die Investitionen in erneuerbare Energien unterstützt wird. Dank dieses Mechanismus stellen europäische Verbraucher, die mit ihrem Energieanbieter einen Grünstromvertrag geschlossen haben, sicher, dass die von ihnen verbrauchte spezifische Energiemenge aus erneuerbaren Quellen in das Netz eingespeist worden ist.
 
 

Marie Pfefferkorn
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 30.11.2021, 16:07 Uhr

Mehr zum Thema