• Preisanstieg weiter ungebremst
  • Ministerium gibt Kohlezügen Vorfahrt
  • Milliardeninvestitionen für Klimaschutz nötig
  • Staatsforsten wollen Standorte für Windräder versteigern
  • Studie: In der deutschen See wären über 80.000 MW möglich
  • Stromintensive Industrie darf bis 2030 unterstützt werden
  • Mehr Aufklärungsarbeit für Klimaschutz notwendig
  • Baustart für Wilhelmshavener LNG-Pipeline
  • Thüringer Versorger findet Pohl-Nachfolger im eigenen Hause
  • Preisaufschläge vor der Gasumlage
UNTERNEHMEN:
Eon und EWE wollen Offshore-Testfeld betreiben
Die Eon Energy Projects GmbH und der Regionalversorger EWE AG werden das Offshore-Testfeld Borkum-West betreiben. „Beide Unternehmen haben ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt“, erklärte Knud Rehfeldt, Vorstandsmitglied der Offshore-Stiftung, auf Anfrage von powernews.org.
 
Möglicherweise werde der Vattenfall-Konzern noch mit auf den Zug springen. „Unabhängig davon, ist nun mit der gelösten Frage, wer das Testfeld betreibt, eine wichtige Hürde für das Testfeld genommen“, so Rehfeldt. Das Testfeld gut 40 km nordwestlich vor der Nordseeinsel Borkum sollten nach den Vorstellungen der Initiatoren der erste größere Offshore-Windpark werden, der in...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 17.05.2006, 10:02 Uhr