• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 21. Februar
  • Strom: Negative Preise
  • Gas: bleibt billig
  • SPD überrascht mit Kohleausstiegs-Plan
  • Mit Flexibilität gegen Netzengpässe
  • Blockchain bringt Energielösung besonderen Nutzen
  • Studie zur Verkehrswende sieht wichtige Rolle für Stadtwerke
  • Eon errichtet Europas größte PV-Dachanlage
  • Uniper gibt Braunkohleverstromung in Europa auf
  • Tecklenburger Land baut Lorawan-Netz
Enerige & Management > Fusion - Eon geht Squeeze out bei Innogy an
Bild: Joachim Wendler / Fotolia
FUSION:
Eon geht Squeeze out bei Innogy an
Der Eon-Konzern besitzt 90 % der Innogy-Aktien. Nun will er auch die verbleibenden 10 % der im Streubesitz befindlichen Aktien erwerben.
 
Eon hatte im September angekündigt, dass es die Anteile der Minderheitsaktionäre bei Innogy kaufen will, um die Verschmelzung von Innogy mit Eon durchführen zu können. „Eon hält derzeit über die Eon-Verwaltungs SE, eine Eon-Konzerngesellschaft, 90 % aller Innogy-Aktien.“ Nun wolle man über ein sogenanntes Squeeze out die übrigen Anteile erwerben, teilte Eon mit. Den...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 17.01.2020, 10:58 Uhr