• Edna wirbt für pragmatische Ü20-Solar-Anschlussregelung
  • Sonnenpfad erläutert größte Solarthermieanlage
  • Stadtwerke Barmstedt haben Übergangschef
  • Scholt Energy expandiert
  • Wegbereiter für die Offshore-Wasserstoffproduktion
  • Virtuelles Umspannwerk für die Bayernwerk-Azubis
  • Innovatives Wasserkraftwerk im Oberallgäu
  • Mölter neuer Chef in Gotha
  • US-Drohung gegen Fährhafen Sassnitz wegen Nord Stream 2
  • Versiebenfachung der Dürren in Mitteleuropa möglich
POLITIK:
Entwicklungshilfe für erneuerbare Energie
Deutschlands internationale Energiepolitik muss nachhaltiger werden, fordert das Öko-Institut (Berlin/Darmstadt) in seiner Studie „Herausforderungen einer Globalen Energiestrategie (GES) für die deutsche Politik“.
 
Die durch die rot-grüne Bundesregierung eingeleitete Energiewende müsse durch ein kohärentes Energieprogramm fortentwickelt werden, heißt es in der im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung erarbeiteten Studie, die am 10. November in Berlin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Sowohl im internationalen als auch nationalen Bereich müsse die Bundesregierung ihre...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 12.11.2003, 16:26 Uhr