• Strom überwiegend fester, CO2 gibt nach, Erdgas steigt weiter
  • Übergangslösung für Redispatch 2.0 durch Bundesnetzagentur akzeptiert
  • Stadtwerke Huntetal bestücken ihre Immobilien mit Solaranlagen
  • Stadtwerke haben bei Lade-Services Ausbaubedarf
  • Agora macht Vorschläge zu neuen Netzentgelten für die Industrie
  • Stadtwerke Leipzig stecken 400 Mio. Euro in Erneuerbaren-Ausbau
  • Stadtwerk steigt in Pedelec-Flottenangebote ein
  • Analyse stellt Kohleausstiegs-Entschädigung in Frage
  • Solarpowers größter Park liefert Sonnenstrom per PPA nach Fürth
  • Arbeiten im Ahrtal kommen schnell voran
Enerige & Management > Personalie - Entso-E bestätigt Führungspersonal
Bild: Fotolia/Aurielaki
PERSONALIE:
Entso-E bestätigt Führungspersonal
Herve Laffaye bleibt für zwei Jahre Präsident des europäischen  Übertragungsnetzbetreiberverbands Entso-E.
 
Zum 1. Juli wurde das Führungsteam des European Network of Transmission System Operators for Electricity (Entso-E) von der Generalversammlung des Verbands neu berufen.

Wie der deutsche Übertragungsnetzbetreiber Amprion mitteilte, steht Herve Laffaye vom französischem Übertragungsnetzbetreiber RTE dem europäischen Verband weiter als Präsident vor. Vizepräsident ist Zbynek Boldis vom tschechischen Übertragungsnetzbetreiber CEPS.

Joachim Vanzetta von Amprion wurde erneut zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt und damit in seinem Amt bestätigt. Als weiterer deutscher Vertreter rückte Dirk Biermann von 50 Hertz in den elfköpfigen Vorstand von Entso-E ein. Die Ämter beim Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber werden für einen Zeitraum von zwei Jahren und für maximal zwei Amtszeiten vergeben.

Eine Übersicht über die Führungscrew einschließlich der Mitglieder des Vorstands (Board) und der Vorsitzenden der Lenkungsausschüsse (Committee Chairs) ist auf der Internetseite von Entso-E   abrufbar.
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 01.07.2021, 16:08 Uhr

Mehr zum Thema