• Bremen bereitet mit neuem BHKW Kohleausstieg vor
  • Dänemark lässt "HyBalance" für Strommärkte zu
  • Stahlkragen für höhere Stabilität
  • Bau von Nordstream 2 geht im Dezember weiter
  • Der Ton macht das richtige Wirtsgestein
  • Entwicklung der Gastnetzlänge nach Art der Rohre
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 27. November
  • Strom: Preise bleiben hoch
  • Gas: Freundlicher Wochenausklang
  • Hohe Hürden für den Klimazoll
UNTERNEHMEN:
Eni kauft Fortum Petroleum
Der italienische Öl- und Gaskonzern Eni SpA mit Sitz in Rom hat für rund 420 Mio. Euro die norwegische Gasgesellschaft Fortum Petroleum AS, eine Tochter des finnischen Energiekonzerns Fortum, übernommen.
 
Der Gesamtwert von Fortum Petroleum, inklusive der ausstehenden Verbindlichkeiten, wurde von Eni auf knapp 1,1 Mrd. Euro beziffert.Mit der Akquisition werde der italienische Konzern im kommenden Jahr seine Förderung in Norwegen um 40 % erhöhen, teilte Eni-Chef Vittorio Mincato mit. Konkret soll Fortum Petroleum künftig 40 000 Barrel Öläquivalent pro Tag fördern. Bislang produzierte das...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.11.2002, 13:11 Uhr