• Kaltes Wetter treibt Gas- und Strompreise nach oben
  • Gasnotierungen ziehen wetterbedingt etwas an
  • Bayern will Aktualisierung der Nationalen Wasserstoffstrategie
  • Abrupte Trennung: Heidjers Stadtwerke brauchen neuen Chef
  • Kritische Infrastruktur soll besser geschützt werden
  • Gemeindewerke Haßloch ab Januar unter neuer Führung
  • Dena begrüßt Wachstumsprognose der Weltenergieagentur
  • Neue Geschäftsmodelle für klimafreundliche Immobilien
  • Ökonomen fordern pragmatische Energiepolitik
  • Dezemberabschlag bei vielen Versorgern bereits angekommen
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Enertrag nimmt 186-MW-Wind-Projekt in Betrieb
Quelle: Pixabay / Holger Schuea
WINDKRAFT ONSHORE:
Enertrag nimmt 186-MW-Wind-Projekt in Betrieb
Die beiden Windfelder des Projekts Dunowo im Nordwesten Polens sind das bislang größte Projekt des auf erneuerbare Energien spezialisierten Unternehmens.
 
Aus den zwei Windfeldern Dargikowo und Karlino nahe der Stadt Köslin (pl. Koszalin) im Nordwesten Polens besteht das bislang größte Projekt des brandenburgischen Energieunternehmens „ENERTRAG“. Nach zweijähriger Bauzeit ist der Park nun offiziell in Betrieb gegangen, wie das Unternehmen mitteilte.

Den Zuschlag für das Vorhaben hatte Enertrag im Jahr 2019 erhalten und im Februar 2020 mit den Bauarbeiten begonnen. Nun stehen auf dem Windfeld Dargikowo 43 Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 133 MW. Das Windfeld Karlino umfasst 16 Anlagen mit einer Leistung von 53 MW.

Jährlich rund 600 Mio. kWh Strom könne man nun über das Umspannwerk Dunowo ins Netz des polnischen Übertragungsnetzbetreibers PSE S. A. einspeisen, hieß es in der Mitteilung des Unternehmens. Dort stehe eine Kapazität von insgesamt 250 MW zur Verfügung, so dass sich die Möglichkeit zum Anschluss weiterer Projekte biete.

„Wir hoffen auf eine zeitnahe Lockerung der 10H-Regelung, die den Ausbau der polnischen Onshore-Windkraft ausbremst“, so Christoph Sowa, Abteilungsleiter Polen bei Enertrag. „Im Zuge der Realisierung des Dunowo-Projekts haben wir ein großes Interesse seitens der polnischen Industrie an regional erzeugter grüner Energie festgestellt und wollen dieses durch die zeitnahe Umsetzung weiterer Erneuerbaren-Projekte bedienen.“

So habe man unlängst im dem polnischen Telekommunikationsanbieter Orange Polska ein langfristiges PPA zur Versorgung der Infrastruktur des Unternehmens mit klimaneutralem Strom aus einem Onshore-Windpark mit 36 MW vereinbart, der von Enertrag als eine Erweiterung des Dunowo-Projektes entwickelt und gebaut werde.
 

Katia Meyer-Tien
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 20.09.2022, 16:00 Uhr

Mehr zum Thema