• Umsatzvergleich der Energieversorger in Deutschland
  • Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Interview: HDAX verstehen
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
  • Verbändeprotest wegen vermiedener Netzentgelte
  • Messtellenbetriebsgesetz mit weitreichenden Änderungen
  • Ferngasnetzbetreiber wollen für Ausbau-Anfragen Gebühren
  • Füllstand der Gasspeicher sinkt
  • Neues Strategiepapier für intelligente Stromnetze im Ländle
PREISE:
Energierechnung für Österreichs Haushalte steigt kräftig
Der Energiepreisindex der Österreichischen Energieagentur ist im Jahr 2006 kräftig nach oben geklettert: Der Durchschnitt der monatlichen Preisanstiege lag bei 6,2 %.
 
Über das ganze Jahr summiert ergaben sich für die österreichischen Haushalte Mehrausgaben für Energie von 9,5 Mrd. Euro und damit 9,4 % mehr als 2005. Ein durchschnittlicher Haushalt hatte durch die höheren Energiekosten eine monatliche Mehrbelastung von 228 Euro zu verkraften. 45 % davon wurden für den Verkehr ausgegeben, 33 % für Raumwärme und Warmwasser und 22 % für Strom. Von den...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 23.01.2007, 16:02 Uhr