• Gaspreise weiter im Panik-Modus
  • Vorerst keine Alarmstufe bei Gasversorgung
  • 90 Ladepunkte auf einen Streich in Hannover
  • "KWK liefert die perfekten Lösungen für die Energiewende"
  • RWE sichert sich mit Partner den Offshore-Markt Griechenland
  • Zentralbank setzt auf grüne Anleihen
  • Encavis stellt Vorstandsteam um
  • Weniger staatliche Regulierung bei E-Ladesäulen gefordert
  • Bayern liegt bei öffentlichen Ladepunkten vorne
  • Kabinett passt Energiesicherungsgesetz an
UNTERNEHMEN:
Energiepreisunterschiede im Norden
Ein starkes Energiepreisgefälle herrscht in Niedersachsen und Bremen: Der Bund der Steuerzahler (BdSt) jetzt bei Strom eine Differenz bis zu 25 % und bei Gas sogar bis zu 35 % festgestellt.
 
Bei Haushalten mit 3 500 kWh Stromverbrauch verlangten im August dieses Jahres die Energiewerke Isernhagen (bei Hannover), eine Eon Avacon-Tochter, als günstigster Anbieter 545 Euro, die Stadtwerke Bremen berechneten jedoch 680 Euro jährlich. Auf dem Gasmarkt ergaben sich noch größere Schwankungen: Während die Stadtwerke Achim bei 15 000 kWh Jahresverbrauch...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 22.09.2006, 10:57 Uhr