• Mainova versorgt sich mit mehr grünem Strom
  • Nord-Stream-Pipelines möglicherweise sabotiert
  • B.KWK-Kongress: KWK als Lückenschließer
  • Landeswirtschaftsministerin lehnt zwei Strompreiszonen ab
  • Polizeifreie Türme
  • Index zur Strompreisentwicklung steigt stetig
  • Strom folgt Gas moderat nach unten
  • Unklarheit über Nord Stream 2
  • Umsatzsteuersenkung auf Gas und Schutzschirm für Stadtwerke
  • Wasserstoff-Gestehungskosten sinken weiter
ENERGIEPOLITIK:
Energiepolitik eines „deutschen Europäers“
Anlässlich der Handelsblatt-Jahrestagung „Energiewirtschaft 2003“ verteidigte Wolfgang Clement, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, erneut die Position der deutschen Energiepolitik innerhalb der EU.
 
Als „europäischer Deutscher und deutscher Europäer“ hat Clement nach eigener Aussage keine Bedenken bei einer nationalen Energiepolitik in einem zusammenwachsenden Europa. „Oberstes Ziel unserer Wirtschaftspolitik“, so der Minister, „ist die Sicherung von Wachstum und Beschäftigung.“ Deutsche Energiepolitik richte sich nach den Interessen des Standortes...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 14.01.2003, 14:30 Uhr