• Klimaziele mit vorhandener Technik kaum zu erreichen
  • E-Fahrservice-Anbieter verlässt drei Großstädte
  • BDEW entwirft Roadmap zu grünem Gas bis 2050
  • Ideenstadtwerke steigen in den Glasfaservertrieb ein
  • Digitale Plattform soll Hausanschlüsse beschleunigen
  • KWK-Index: Grundlaststrompreis deutlich gefallen
  • Alpiq-Geschäftsleitung mit neuem Gesicht
  • "Zeitgeist" spricht für Energiegemeinschaften
  • Erneuerbare bei neuen Wohngebäuden auf dem Vormarsch
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 01. Juli
Enerige & Management > Effizienz - Energieeffizienz-Netzwerke bündeln Kräfte
Bild: Fotolia.com, Photo-K
EFFIZIENZ:
Energieeffizienz-Netzwerke bündeln Kräfte
Ein neuer gemeinnütziger Verein soll die Verbreitung von Energieeffizienz-Netzwerken stärken.
 
Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN e.V. ) ist am 9. Juli in Frankfurt ein neuer gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen worden, der mittels Erfahrungsaustausch in Energieeffizienz-Netzwerken energieeffiziente Lösungen schneller umsetzen soll. Zielgruppen für solche Netzwerke sind mittelständische Unternehmen, Kommunen oder Landkreise. Durch den Erfahrungsaustausch sollen die Teilnehmer ihre Energiekosten schneller senken können und zugleich einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Grundidee für diese lernenden Energieeffizienz-Netzwerke kommt aus der Schweiz, wurde im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative aber auch vom Bundesumweltministerium gefördert. Dadurch waren bereits zwischen 2009 und 2014 insgesamt 30 Pilot-Netzwerke entstanden. Der neugegründete Verein soll nun die Netzwerkidee weiter verbreiten und das Potenzial zur Gründung weiterer Netzwerke erschließen.

Gegründet wurde der Verein nun von insgesamt 17 Akteuren aus dem Energieeffizienzbereich, die sich an den derzeit bereits bestehenden 60 Energieeffizienz-Netzwerken beteiligt haben. Ihm Rahmen der Gründungsveranstaltung wurde Prof. Dr. Eberhard Jochem zum 1. Vorsitzenden der AGEEN e.V. gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder wurden Paul Fay, Energiereferat der Stadt Frankfurt, Dr. Serafin von Roon, Geschäftsführer der FfE Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH in München und Dr. Michael Brand vom IZES Institut für Zukunftsenergiesysteme gGmbH in Saarbrücken.
 

Kai Eckert
Redakteur
+49 (0) 4101 8692995
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 09.07.2014, 16:24 Uhr

Mehr zum Thema