• Gas: Preise geben weiter nach
  • Lösungen für mehr Transparenz im Netz
  • Dinslaken goes China
  • Startschuss für kostenlose "E-Dorfautos" im Hunsrück
  • Neues Heizkraftwerk für Oberhausen
  • Skandinavische Strombörse verkauft
  • Strom: Weiter nach unten
  • EU klassifiziert Nachhaltigkeit von Anlageprodukten
  • Irena fordert mehr Erneuerbaren-Ausbau von den Staaten
  • EWE hat neuen Anteilseigner
Enerige & Management > Politik - Energiebranche fordert Vorschläge vom Minister
Bild: Free-Photos / Pixabay
POLITIK:
Energiebranche fordert Vorschläge vom Minister
Der Bundeswirtschaftsminister wollte nach dem Windgipfel einen Aktionsplan vorlegen. Das ist bislang nicht geschehen. Die Branche fordert diesen nun in einem Brief ein.
 
Die Windindustrie „will ihren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten und wartet dringend auf Ihre Vorschläge“, heißt es in einem Brief der Verbände BDEW, VDMA Power Systems und BWE, der E&M vorliegt.Adressat ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit dem zuständigen Minister Peter Altmaier (CDU). Dieser hatte laut Verbände beim „Windgipfel“ am 5....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 02.10.2019, 17:06 Uhr