• Strom: Erneuerbare bescheren niedrigeren Day Ahead
  • Gas: Wieder abwärts
  • EU-Parlament bei Erdgas uneinig
  • Zuverlässigkeit der Erdgasversorgung weiter hoch
  • Schönau im vergangenen Jahr auf der Erfolgsspur
  • Görlitz und Zgorzelec planen gemeinam klimaneutrale Fernwärme
  • SRU mahnt Bundesregierung zum Handeln
  • APG investiert 350 Mio. Euro in Leitungsausbau
  • Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern komplett saniert
  • Bundesnetzagentur startet Innovationsausschreibungen
Enerige & Management > Contracting - Energie für saure Glühwürmchen
Bild: Südwärme AG
CONTRACTING:
Energie für saure Glühwürmchen
Die Südwärme AG hat für einen Süßwarenhersteller die Energieversorgung zweier Werke samt Verwaltungsgebäuden erneuert. Der Energiedienstleister übernimmt auch die Betriebsführung.
 
Ob Apfelringe, saure Glühwürmchen oder Pfirsichringe − jeder kennt die Fruchtgummi- und Schaumzuckerkreationen der Firma Trolli. Das Fürther Unternehmen hat die Energieversorgung seiner Zweigwerke in Neunburg vorm Wald (Ostbayern) und Hagenow (Mecklenburg-Vorpommern) an den Münchner Energiedienstleister Südwärme übertragen. Die Inbetriebnahme ist Ende vergangenen Jahres erfolgt.

Für die Produktions- und Verwaltungsgebäude der Werke in Neunburg vorm Wald (10.000 m2) und Hagenow (30.000 m2) stand ein neues Konzept für die Energieversorgung an, da die Anlagen teilweise veraltet waren. Den Zuschlag erhielt 2018 die Contractinglösung der Südwärme. Das Konzept umfasst alle im Rahmen eines Contractingvertrages notwendigen Leistungen, von der Planung und Finanzierung über Bau und Inbetriebnahme bis hin zum Betrieb der Anlagen mit Vollgarantiewartung.
 
Das MTU-BHKW in Hagenow bei Trolli
Bild: Südwärme

Das Anlagenkonzept beinhaltet die Strom-, Wärme- und Dampferzeugung mit BHKW (knapp 1 MW elektrische Leistung und 958 kW thermische Leistung) sowie einem Abhitzedampferzeuger. Die rund 430 Grad Celsius heißen Abgase werden durch einen Abhitzedampfkessel geleitet und erzeugen so Sattdampf (Prozessdampf) mit bis zu 10 bar. Im bayerischen Neunburg vorm Wald ist der Abhitzekessel als sogenannter Vier-Zug-Kessel ausgeführt. Hierbei wird die Eigenbefeuerung durch den zusätzlich integrierten vierten Zug durch BHKW-Abgas unterstützt. Dieses Konzept hatte sich laut Südwärme bei dem Fruchtgummihersteller angeboten, da der vorhandene konventionelle Dampfkessel ohnehin hätte erneuert werden müssen.

In Hagenow ist der Abhitzekessel klassisch ausgeführt. Dort ist ein BHKW mit knapp 2 MW elektrischer Leistung und einer thermischen Leistung von 1,9 MW installiert worden. Außerdem wurde das System um einen Pufferspeicher mit 130 m3 ergänzt. BHKW und Abhitzekessel sind an beiden Standorten in separaten Containern untergebracht. Die Blockheizkraftwerke stammen vom Hersteller MTU, der Kessel ist von Bosch.

Südwärme übernimmt die komplette Investition von rund 5,7 Mio. Euro für beide Anlagen und die Betriebsführung inklusive eines Vollwartungsvertrags.
 
Die Anlage in Neunburg vorm Wald in der Bauphase 2019
Bild: Südwärme


 
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 29.05.2020, 10:49 Uhr

Mehr zum Thema