• Kommunen sollen Ladesäulenausbau steuern
  • Neuer Vertriebsleiter bei Kisters
  • Offshore-Windenergie weltweit gefragt
  • Dynamisches Lastmanagement für DHL Express
  • Grüne Maschinen könnten fast 90 % Industrietreibhausgase einsparen
  • Stadtwerke Fürstenfeldbruck wollen Photovoltaik weiter ausbauen
  • Netzkopplungspunkt in Schiffscontainern
  • Mobilitäts-App integriert Verkehrsangebote
  • Kein Sommerloch bei der Direktvermarktung
  • Parkhaus versorgt sich künftig selbst
Enerige & Management > IT - Energie-Community als Dienstleistung
Bild: itestroorig / Fotolia
IT:
Energie-Community als Dienstleistung
In der Gemeinde Brunnthal, südlich von München, will der Energiedienstleister Shine eine lokale Energie-Community als Dienstleistung erproben.  
 
Bürger der Gemeinde können in der Community ihren selbsterzeugten Überschussstrom mit anderen Mitgliedern teilen und erhalten im Gegenzug bei Bedarf selbst Strom aus der Community, heißt es in einer Mitteilung von Shine, einer Marke des Home Energy Management (HEM) Anbieters GreenCom Networks.

Langfristig soll die Brunnthal Energie Community CO2-neutral versorgt werden, unabhängig von Strom von außerhalb und ein Modell für andere Energie Communities in Europa sein. Dazu würden alle Produkte aus dem Leistungsspektrum der GreenCom Networks AG eingesetzt.

Laut Felix Grolman, Chief Commercial Officer (CCO) bei Greencom, kombiniert die Lösung Technologien aus den Bereichen virtuelles Kraftwerk, Energie-Management und Strom-Tarif Strukturierung in einem Komplettpaket: „Dadurch sind wir international das erste Unternehmen, das seinen Kunden eine Energie Community-as-a-Service anbieten kann.“ 
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 04.10.2019, 11:44 Uhr

Mehr zum Thema