• Strom, CO2 und Erdgas im Aufwärtsmodus
  • BEE entscheidet über Integration seiner Verbände
  • Shell setzt auf Batteriewechsel
  • Zubau um die Hälfte größer als 2020
  • Inflation vor allem wegen Energiepreisen hoch
  • "Natürlich schlägt Profit Nachhaltigkeit"
  • "Startschuss" zur Dekarbonisierung des Bauwesens
  • Power-to-Heat-Anlagen nutzen überschüssigen Windstrom
  • Engie und BASF schließen PPA
  • In Portugal geht das letzte Kohlekraftwerk vom Netz
Enerige & Management > Personalie - Energie Campus Nürnberg unter neuer Führung
Bild: Shutterstock, Andrii Yalansky
PERSONALIE:
Energie Campus Nürnberg unter neuer Führung
Prof. Wolfgang Krcmar übernimmt den Vorsitz der Wissenschaftlichen Leitung am Energie Campus Nürnberg.
 
Als neuer Vorsitzender der Wissenschaftlichen Leitung des Energie Campus Nürnberg werde Wolfgang Krcmar von der Technischen Hochschule Nürnberg, wie es in einer Mitteilung heißt, die erfolgreiche Arbeit seiner Vorgängerin Prof. Veronika Grimm von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg fortsetzen. Gleichzeitig wolle er die Vernetzung innerhalb des Energie Campus weiter stärken und die praxisorientierte Umsetzung der Forschungsergebnisse durch mehr Leuchtturmprojekte voranbringen.

Krcmar übernehme, wie der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) ausführte, eine gewachsene und gut aufgestellte Forschungseinrichtung: „Die bayerische Wirtschaft verknüpft bereits heute Innovation, Klimaschutz und Wertschöpfung. Energieforschung legt hierfür eine wertvolle Grundlage.“ Der Energie Campus Nürnberg punkte durch seinen disziplinenübergreifenden Ansatz mit einem wichtigen Alleinstellungsmerkmal. Eine gemeinschaftlich genutzte Forschungsinfrastruktur und gute Vernetzung in die Industrie, so Aiwanger, ermöglichen wissenschaftliche Expertise und wirtschaftliches Verwertungspotenzial.

Der bayerischen Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU), der darüber hinaus noch eine weitergehende Förderung in Aussicht stellte, erklärte: „Durch die hochschulart- und institutionenübergreifende Kooperation verknüpft der Energie Campus Nürnberg wegweisend grundlagen- sowie anwendungsorientierte Forschungstraditionen und wurde mit diesem Ansatz zu einem Aushängeschild der Energieforschung weit über die Region hinaus.“

In die Amtszeit von Veronika Grimm fiel neben der Entwicklung der drei interdisziplinären Forschungsschwerpunkte „Wasserstoff, E-Fuels und Anwendungen“, „Effiziente Gebäude“ und „Intelligente Energiesysteme“ unter anderem auch die erfolgreiche Gründung des Zentrums Wasserstoff Bayern, das seit 2019 in den Räumen des Energie Campus angesiedelt ist.
 
Will die Vernetzung weiter stärken: Wolfgang Krcmar
Bild: Energie Campus Nürnberg
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 08.06.2021, 12:13 Uhr

Mehr zum Thema