• Gas: Uneinheitlich
  • Strom: Weitere Rückgänge
  • Erstes schwimmendes AKW legt von russischem Hafen ab
  • Saathoff: "Altmaier muss jetzt endlich liefern"
  • Regelleistungs-Unterdeckung hat Netz nicht gefährdet
  • EAM baut Windpark und Ladestationen
  • TWL mit durchwachsener Bilanz
  • Jenbacher setzt auf Wasserstoff
  • PV-Projekt wird ohne Fördermittel realisiert
  • Statkraft verstärkt sich bei E-Mobilität
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Enercon spürt die Flaute
Bild: Jonas Rosenberger / E&M
WINDKRAFT ONSHORE:
Enercon spürt die Flaute
Deutschlands führendes Windkraftunternehmen muss für 2018 ein Minus bei der ausgelieferten Windkraftleistung von 18 % hinnehmen – bedingt durch die Schwäche des Heimatmarktes.
 
Der letztjährige Einbruch auf dem deutschen Windmarkt setzte auch Marktführer Enercon aus Aurich zu. Die Ostfriesen vermeldeten für das Jahr 2018 nur eine, wie sie es nennen, Aufbauleistung von 2 840 MW, ein Minus von knapp 18 % gegenüber den 3 458 MW im Jahr 2017. Während Enercon die exportierte Windkraftleistung im vergangenen Jahr immerhin um 100 auf 1 562 MW steigern konnte, schlug der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Freitag, 18.01.2019, 14:21 Uhr