• Wasserstoff macht Rohstahlproduktion fast CO2-frei
  • VNG übernimmt Gas-Union - komplette Integration oder Erhalt?
  • Festhalten am Atomausstieg
  • Nachholbedarf bei digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter
  • Langzeit-Luftmessungen gestartet
  • Steag will in Deutschland 1.000 Stellen streichen
  • 20.000 MW Kapazität an Gaskraftwerken bis 2030 nötig
  • Großauftrag für Vensys Energy
  • Hausheld hat frisches Kapital
  • Guntram Pehlke bleibt Chef der Dortmunder Stadtwerke AG
Enerige & Management > Windkraft Offshore - Endlich mehr Wind von See in Sicht
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Endlich mehr Wind von See in Sicht
Die Bundesregierung hebt den bisherigen Offshore-Wind-Ausbaudeckel um 5 000 MW an. Diese zusätzlichen Projekte kommen wohl aber nicht vor dem Jahr 2027, wenn nicht sogar noch später.
 
Niedersachsens Umwelt- und Energieminister Olaf Lies ist langjähriger Politprofi. Auf die seit Wochen kursierende Gerüchte, dass die Bundesregierung den Ausbaudeckel für die Offshore-Windenergie anheben würde, hatte sich der SPD-Politiker vorbereitet: Für den 7. Oktober hatte Lies die Offshore-Windindustrie, die Nordländer und die Verbände zu einem Treffen nach Hannover eingeladen, damit es...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 08.10.2019, 16:18 Uhr