• Strom und CO2 fester, Gas etwas schwächer
  • Große Klimaproteste im Vorfeld der Bundestagswahl
  • EnBW startet Bau von Schnellladepark bei Hamburg
  • Erstmals Flächen für Elektrolyse auf See ausgeschrieben
  • Eon übernimmt Smart-Grid-Plattform
  • Fernwärme in Nürnberg wird teurer
  • Verbund zeigt mehr als 200 feministische Kunstwerke
  • ESWE verlosen Ladesäulen
  • Im Norden gehen die ersten (Blink-)Lichter aus
  • CEER-Bericht zu Geschäftsmodellen vorgelegt 
UNTERNEHMEN:
Endgültiges Aus für Hamburger Alu-Werk
Der norwegische Mischkonzern Norsk Hydro wird die Hamburger Aluminium-Werke (HAW) wegen zu hoher Stromkosten bis Ende dieses Jahres weitestgehend schließen.
 
Mehrere Gespräche mit der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) und dem Hamburger Wirtschaftssenator Gunnar Uldall (CDU) über eine mögliche Reduzierung der Strompreise wurden ohne Ergebnis abgebrochen, teilte Norsk Hydro mit. Ende 2005 sollen nun die Elektrolyse und der Anodenbetrieb eingestellt werden. Von der Schließung sind rund 450 Mitarbeiter betroffen.Norsk Hydro begründete...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.07.2005, 10:15 Uhr