• Europäisches Handelssystem soll grüne Gase puschen
  • XXL-Fundamente für Arcadis Ost 1
  • KWKG: Die wichtigsten Neuerungen
  • Hindernislauf für Borkum 2 geht glücklich zu Ende
  • EnBW gibt Marke "NaturEnergiePlus" auf
  • Strom- und Gasnetze in Lübeck unter neuer Regie
  • Kontinuität bei den Stadtwerken Dessau
  • Rundum-Paket für Post-EEG-Windturbinen
  • Kommunale Wärmeplanung im Fokus
  • Forschungsprojekt Ariadne startet
Enerige & Management > Unternehmen - EnBW und EWE schließen Anteilstausch ab
Bild: VNG
UNTERNEHMEN:
EnBW und EWE schließen Anteilstausch ab
Die Karlsruher EnBW hält nun offiziell 74,2 % an der Leipziger VNG, im Gegenzug trennt sich die EnBW von ihrer EWE-Beteiligung.
 
Die Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse zwischen der Oldenburger EWE AG, der Verbundnetz Gas AG (VNG) in Leipzig und der Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe ist am 20. April offiziell abgeschlossen worden. Wie die Unternehmen mitteilten, hat die EnBW nun 74,2 % an der VNG von EWE übernommen. Gleichzeitig gibt der Karlsruher Konzern seine EWE-Beteiligung in Höhe von 26 % ab: Künftig...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.04.2016, 16:02 Uhr