• Händler bleiben trotz Kältewelle cool
  • Jeder Zehnte hat bis Ende November noch nicht geheizt
  • Novemberausschreibungen deutlich unterzeichnet
  • Kohlenstoff statt CO2
  • LNG-Projekte sind in Rekordzeit vorangekommen
  • Salzgitter schmelzt 2023 ersten Stahl grün ein
  • Nationaler Wasserstoffrat warnt vor Zielkonflikt bei Speicherung
  • Düsseldorf erhöht Gaspreise sehr kräftig
  • Doppelspitze bei Aktif
  • Schweizer CKW-Gruppe mit 12,5 Millionen Euro Verlust
UNTERNEHMEN:
EnBW und EWE rücken zusammen

Die süddeutsche EnBW Energie Baden-Württemberg AG steigt mit 26 % als strategischer Partner bei dem in Nord- und Ostdeutschland aktiven Versorger EWE AG in Oldenburg ein.

 
Die EnBW gibt das Volumen der Transaktion mit rund 2 Mrd. Euro an. Der Erwerb der EWE-Anteile beinhalte den Kauf von Aktien und eine Barkapitalerhöhung. Für den 11. Juli, 13 Uhr, haben die beiden Unternehmen zu einer Pressekonferenz geladen. Dabei werden sich Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender der EWE AG, Hans-Peter Villis, Vorstandschef der EnBW AG, Günther...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 11.07.2008, 08:46 Uhr