• Steag erschließt Abfallverwertung für Fernwärme
  • Deutschland technologisch gut aufgestellt - außer bei IT
  • Reutlingen strebt Klimaneutralität an
  • Solaranlagen sollen auf Berlins Dächern Standard werden
  • Der Aufschwung ist da, aber nicht grün
  • Energie- und Lastmanagement für Kläranlagen
  • Stadtwerke Witten schließen fast mit dem Gewinn der Vorjahre ab
  • Wasserstoff ist nicht einzige, aber zentrale Speicherlösung
  • Leipzig elektrifiziert Busflotte
  • Beschäftigte in der Energie- und Wasserwirtschaft
Enerige & Management > Unternehmen - EnBW hält an Türkei-Geschäft fest
Bild: EnBW
UNTERNEHMEN:
EnBW hält an Türkei-Geschäft fest
Windräder des Stromkonzerns EnBW drehen sich nicht nur im Norden, sondern auch in der Türkei. Das soll auch so bleiben.
 
(dpa) - Der Stromkonzern EnBW setzt beim Ausbau der Windenergie trotz der angespannten politischen Lage weiter auf die Türkei. „Die Potenziale bezüglich der erneuerbaren Energien sind unverändert groß“, sagte eine EnBW-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur in Karlsruhe. Es gebe keinerlei Beeinträchtigungen für laufende oder im Bau befindliche Projekte. Zugleich betonte sie:...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 04.01.2017, 14:15 Uhr