• Niedrigere Temperaturen sorgen für festere Gaspreise
  • EU beschließt Preisdeckel auf Öl und weitere Sanktionen
  • Frisches Kapital für Optimierungsplattform
  • Weltbericht für 2022 sieht erneuerbare Energien vor Kernkraft
  • Dena-Umfrage sieht Sparbereitschaft beim Heizen
  • Australischer Partner für TES-Importterminal in Wilhelmshaven
  • Storengy gründet Joint Venture für Bio-LNG
  • Tschechien plant ersten modularen Kleinreaktor in Europa
  • Mehr Stadtwerke setzen Öl statt Gas zur Wärmeproduktion ein
  • Bundesministerien legen Nationale Biomassestrategie vor
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - EnBW bietet E-Lade-Partnertarif für Allianzkunden
Quelle: E&M / Jonas Rosenberger
ELEKTROFAHRZEUGE:
EnBW bietet E-Lade-Partnertarif für Allianzkunden
Die EnBW schließt eine weitere Kooperation: Allianzkunden sparen an den EnBW-eigenen Ladestationen 7 Ct/kWh.
 
Ab sofort sollen auch Kundinnen und Kunden des Versicherungsunternehmens Allianz günstiger an den Landesäulen des baden-württembergischen Energieunternehmens EnBW tanken können. Das teilen die Unternehmen jetzt mit. Das Laden an EnBW-eigenen AC-Ladepunkten kostet dann 0,38 Euro je kWh (statt 0,45 Euro im Standardtarif der EnBW), das schnellere DC-Laden kostet 0,48 Euro pro kWh (0,55 Euro im Standardtarif). Höhere Kosten fallen für die Nutzung von Ladepunkten anderer Betreiber im EnBW-Netz an, hier entsprechen die Kosten pro Kilowattstunde denen des Standardtarifs. Die Grundgebühr für die Teilnahme am Partnerprogramm soll 1,99 Euro pro Monat betragen.

Vergünstigte Preise bietet die EnBW auch für ihre eigenen Privatkundschaft. Auch mit anderen Partnern, darunter ADAC, Hyundai und die BW-Bank hat der Energieversorger, der nach eigenen Angaben das größte Schnellladenetz Deutschlands an rund 700 Standorten betreibt, bereits ähnliche Kooperationen geschlossen.

Die Preise für das öffentliche Laden von E-Autos in Deutschland variieren je nach Anbieter und Tarif stark und liegen in etwa zwischen 0,33 Euro pro kWh und 0,49 Euro pro kWh für das Laden an AC-Ladepunkten. Das Stromtanken an DC-Stationen kostet in etwa zwischen 0,39 Euro pro kWh und 0,59 Euro pro kWh. Dabei fallen in einigen Tarifen noch zusätzlich monatliche Grundgebühren sowie Zuschläge für lange Ladevorgänge beziehungsweise Parkzeiten an − die sogenannte Blockiergebühr. In einigen Tarifen werden Zuschläge für das Laden zu den Hauptverkehrszeiten fällig.
 

Katia Meyer-Tien
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.05.2022, 12:22 Uhr

Mehr zum Thema