E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > Elektromobilität - EnBW baut Schnellladepunkte an Globus-Markthallen
Quelle: EnBW
Elektromobilität

EnBW baut Schnellladepunkte an Globus-Markthallen

Der Markthallenbetreiber Globus baut gemeinsam mit EnBW die Ladeinfrastruktur an seinen Filialen aus. Geplant sind 800 Ladepunkte.
Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW will noch im Laufe des Jahres schrittweise mit der Installation von Schnellladepunkten der höchsten Leistungsklasse auf den Globus-Kunden-Parkplätzen beginnen. Alle neuen Ladepunkte beziehen ihren Strom aus erneuerbaren Energien, wie das Unternehmen mitteilt. Insgesamt sollen mehr als 800 High Power Charging-Ladepunkte (HPC) mit bis zu 300 kW Ladeleistung an allen Markthallen in Deutschland installiert werden.

„Wir leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz und wichtiger noch, wir bieten unseren Kunden einen neuen Service und geben ihnen die Möglichkeit, ebenfalls etwas für den Klimaschutz zu tun,“ erklärte dazu Nils Behrens, Leiter des Tank- und Waschstraßengeschäfts in Deutschland bei Globus.

„Die Zusammenarbeit zeigt wunderbar, wie sich das Laden in den Alltag integriert“, sagte Timo Sillober, der als Chief Sales & Operations Officer bei EnBW auch den Bereich E-Mobilität verantwortet. „E-Autos laden dort schnell voll, wo sie ohnehin stehen“, so Sillober.

An rund 20 der Globus-Markthallen errichtet EnBW auch Überdachungen mit Photovoltaik-Anlagen, die die Ladepunkte direkt mit Solarstrom versorgen. Die ersten HPC-Ladepunkte sollen bis zum Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Im Schnitt nimmt EnBW nach eigenen Angaben einen neuen Schnellladestandort pro Tag in Betrieb. Bis 2025 will das Unternehmen bundesweit 2.500 solcher Standorte betreiben. Dies entspreche etwa der Zahl an Tankstellen, die große Mineralölkonzerne jeweils hierzulande betreiben.

Die Wurzeln der Globus Markthallen Holding GmbH & Co. KG liegen im saarländischen St. Wendel, wo das Familienunternehmen 1828 gegründet wurde. In den deutschen Markthallen arbeiten aktuell rund 19.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Freitag, 15.07.2022, 09:31 Uhr
Gnter Drewnitzky
Energie & Management > Elektromobilität - EnBW baut Schnellladepunkte an Globus-Markthallen
Quelle: EnBW
Elektromobilität
EnBW baut Schnellladepunkte an Globus-Markthallen
Der Markthallenbetreiber Globus baut gemeinsam mit EnBW die Ladeinfrastruktur an seinen Filialen aus. Geplant sind 800 Ladepunkte.
Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW will noch im Laufe des Jahres schrittweise mit der Installation von Schnellladepunkten der höchsten Leistungsklasse auf den Globus-Kunden-Parkplätzen beginnen. Alle neuen Ladepunkte beziehen ihren Strom aus erneuerbaren Energien, wie das Unternehmen mitteilt. Insgesamt sollen mehr als 800 High Power Charging-Ladepunkte (HPC) mit bis zu 300 kW Ladeleistung an allen Markthallen in Deutschland installiert werden.

„Wir leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz und wichtiger noch, wir bieten unseren Kunden einen neuen Service und geben ihnen die Möglichkeit, ebenfalls etwas für den Klimaschutz zu tun,“ erklärte dazu Nils Behrens, Leiter des Tank- und Waschstraßengeschäfts in Deutschland bei Globus.

„Die Zusammenarbeit zeigt wunderbar, wie sich das Laden in den Alltag integriert“, sagte Timo Sillober, der als Chief Sales & Operations Officer bei EnBW auch den Bereich E-Mobilität verantwortet. „E-Autos laden dort schnell voll, wo sie ohnehin stehen“, so Sillober.

An rund 20 der Globus-Markthallen errichtet EnBW auch Überdachungen mit Photovoltaik-Anlagen, die die Ladepunkte direkt mit Solarstrom versorgen. Die ersten HPC-Ladepunkte sollen bis zum Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Im Schnitt nimmt EnBW nach eigenen Angaben einen neuen Schnellladestandort pro Tag in Betrieb. Bis 2025 will das Unternehmen bundesweit 2.500 solcher Standorte betreiben. Dies entspreche etwa der Zahl an Tankstellen, die große Mineralölkonzerne jeweils hierzulande betreiben.

Die Wurzeln der Globus Markthallen Holding GmbH & Co. KG liegen im saarländischen St. Wendel, wo das Familienunternehmen 1828 gegründet wurde. In den deutschen Markthallen arbeiten aktuell rund 19.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Freitag, 15.07.2022, 09:31 Uhr
Gnter Drewnitzky

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.