• Mehr Wind und volle Gasspeicher drücken die Preise
  • Forscher fordern schnelleren Umstieg auf Niedertemperaturnetze
  • Gascade plant H2-Pipeline zwischen Dänemark und Deutschland
  • Stabwechsel bei Powercloud
  • Green Deal Industrieplan stimmt Branche positiv
  • Verbund realisierte größten Batteriespeicher Bayerns
  • Techem erwartet hohe Nachzahlungen bei Heizkosten
  • Bundesländer verfolgen unterschiedliche H2-Strategien
  • Ausmaß von Siemens Gamesas Qualitätsproblemen tritt zu Tage
  • PPA: Konzerne sichern sich Löwenanteile an Solar- und Windfarmen
Enerige & Management > Wirtschaft - EnBW-Anleihen rasch überzeichnet
Bild: Fotolia.com/caruso13
WIRTSCHAFT:
EnBW-Anleihen rasch überzeichnet
Der EnBW-Konzern hat zwei Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von 1 Mrd. Euro erfolgreich platziert. Die Nachfrage war groß.
 
Die Anleihe mit einer Laufzeit von sieben Jahren kommt auf eine Verzinsung von 0,125 %, die mit zwölf Jahren erzielt 0,5 %, wie das baden-württembergische Energieunternehmen mitteilt. Sie seien in kurzer Zeit 2,7- und 3-fach überzeichnet gewesen. Das Bankenkonsortium bestand aus Citigroup, ING und Morgan Stanley als Joint Global Coordinators sowie Bayern LB, Commerzbank, HSBC und SEB als zusätzliche Joint Bookrunners.

In den vergangenen Jahren habe die EnBW, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt, durch den strategischen Portfolioumbau den Ergebnisbeitrag der Netze und der erneuerbaren Energien deutlich gesteigert. Im Rahmen der Strategie EnBW 2025 entwickle man sich nun zu einem nachhaltigen und innovativen Infrastrukturpartner weiter. Bis Ende 2025 soll das Adjusted Ebitda auf 3,2 Mrd. Euro ansteigen.

Ingo Peter Voigt, Leiter M&A, Finanzen und Investor Relations: „Mit unserem integrierten Portfolioansatz verfügen wir über ein robustes Geschäftsmodell. Dies haben wir bereits in der Vergangenheit mit stabilen Cashflows im operativen Geschäft unter Beweis gestellt.“ Ziel sei es, die nachhaltige Strategie mit weiteren Investitionsprojekten fortzusetzen. „Hierfür nutzen wir weiterhin unseren sehr guten Kapitalmarktzugang.”
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 23.02.2021, 11:13 Uhr

Mehr zum Thema