• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
BELGIEN:
Elia schreibt 122,4 GWh Strom aus
Der belgische Übertragungsnetzbetreiber Elia mit Sitz in Brüssel hat eine Ausschreibung für die Lieferung von Ausgleichsenergie in der zweiten Jahreshälfte 2003 gestartet.
 
Bis zum 20. April können Unternehmen ihre Gebote für die insgesamt ausgeschriebenen 122,4 GWh Strom bei Elia abgeben. Mit dieser Strommenge sollen die erwarteten Netzverluste abgedeckt werden. Wie der belgische Netzbetreiber mitteilte, wird die benötigte Gesamtmenge an Strom in Blöcke unterteilt: 34 MW für Peakload-Stunden, 23 MW für off-Peakload-Stunden sowie 22 MW für Wochenend-Stunden.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 04.03.2003, 12:12 Uhr