E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > Photovoltaik - Ehemalige Tongrube wird zum Solarpark
Quelle: Jonas Rosenberger
Photovoltaik

Ehemalige Tongrube wird zum Solarpark

Die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) errichtet auf der Fläche einer ehemaligen Tongrube einen Solarpark mit einer Leistung von 12 MW.
Die ehemalige Tongrube zwischen Weltersburg und Guckheim in der Verbandsgemeinde Westerburg (Rheinland-Pfalz) bekommt eine neue Aufgabe: Rund 25.000 Solarmodule sollen hier rund 12 Millionen kWh Strom pro Jahr produzieren – genug für die Versorgung von rund 10.000 Menschen.

Die entsprechenden Projektverträge wurden in diesen Tagen von Westerburgs Bürgermeister Markus Hof, Guckheims Ortsbürgermeister Benjamin Becker, Weltersburgs Ortsbürgermeisterin Gisela Benten, Tongrubenbesitzer Alois Weiss und EVM-Vorstandsmitglied Bernd Wieczorek unterzeichnet. So teilte es die Energieversorgung Mittelrhein mit.

Bürgermeister Hof erklärte dazu: „Die Solarenergie ist eine ideale Nachnutzung der ehemals bergbaulich genutzten Fläche und ein großer Gewinn für unsere Verbandsgemeinde und die gesamte Region.“ In der Grube „Erna-Marie“ wurde rund 100 Jahren Ton gewonnen. Die Tonvorkommen sind mittlerweile erschöpft. Nun erhält das Gelände mit dem Solarpark einen neuen Nutzen.

Darüber freut sich auch Bernd Wieczorek: „Für das Gelingen der Energiewende reicht nach unserer Einschätzung die alleinige Nutzung von Dächern für die Solarenergie nicht aus. Hier braucht es große Freiflächen zur Errichtung leistungsstarker Solarparks. Perfekt, wenn dazu ein heute nicht mehr genutztes Areal umgewidmet werden kann.“

EVM betreibt allein im Westerwald mehrere große Solarparks und zwei Windparks. Die neue Tongruben-PV-Anlage soll Ende 2024 in Betrieb gehen.

Montag, 31.07.2023, 09:04 Uhr
Gnter Drewnitzky
Energie & Management > Photovoltaik - Ehemalige Tongrube wird zum Solarpark
Quelle: Jonas Rosenberger
Photovoltaik
Ehemalige Tongrube wird zum Solarpark
Die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) errichtet auf der Fläche einer ehemaligen Tongrube einen Solarpark mit einer Leistung von 12 MW.
Die ehemalige Tongrube zwischen Weltersburg und Guckheim in der Verbandsgemeinde Westerburg (Rheinland-Pfalz) bekommt eine neue Aufgabe: Rund 25.000 Solarmodule sollen hier rund 12 Millionen kWh Strom pro Jahr produzieren – genug für die Versorgung von rund 10.000 Menschen.

Die entsprechenden Projektverträge wurden in diesen Tagen von Westerburgs Bürgermeister Markus Hof, Guckheims Ortsbürgermeister Benjamin Becker, Weltersburgs Ortsbürgermeisterin Gisela Benten, Tongrubenbesitzer Alois Weiss und EVM-Vorstandsmitglied Bernd Wieczorek unterzeichnet. So teilte es die Energieversorgung Mittelrhein mit.

Bürgermeister Hof erklärte dazu: „Die Solarenergie ist eine ideale Nachnutzung der ehemals bergbaulich genutzten Fläche und ein großer Gewinn für unsere Verbandsgemeinde und die gesamte Region.“ In der Grube „Erna-Marie“ wurde rund 100 Jahren Ton gewonnen. Die Tonvorkommen sind mittlerweile erschöpft. Nun erhält das Gelände mit dem Solarpark einen neuen Nutzen.

Darüber freut sich auch Bernd Wieczorek: „Für das Gelingen der Energiewende reicht nach unserer Einschätzung die alleinige Nutzung von Dächern für die Solarenergie nicht aus. Hier braucht es große Freiflächen zur Errichtung leistungsstarker Solarparks. Perfekt, wenn dazu ein heute nicht mehr genutztes Areal umgewidmet werden kann.“

EVM betreibt allein im Westerwald mehrere große Solarparks und zwei Windparks. Die neue Tongruben-PV-Anlage soll Ende 2024 in Betrieb gehen.

Montag, 31.07.2023, 09:04 Uhr
Gnter Drewnitzky

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.