• Strom uneinheitlich, CO2 gut behauptet, Gas etwas leichter
  • KPMG formuliert Regulierungsansätze für Markthochlauf
  • Neue Geschäftsführerin in Böblingen
  • Niederländisches LNG für deutsche LKW
  • Strom aus Flensburg auch im Süden gefragt
  • Marktwert für Windstrom sinkt deutlich
  • Badenova vermarktet "Heimatstrom" aus dem Schwarzwald
  • Deutsches Know-how für 100-MW-Solarpark in Japan
  • Das europäische Gasleitungsnetz wird weiter ausgebaut
  • Elastisches Eis unter karibischer Sonne
Enerige & Management > Wirtschaft - E-world wird verschoben
Bild: E&M, Davina Spohn
WIRTSCHAFT:
E-world wird verschoben
Die Energiemesse E-world energy & water 2021 in Essen findet nicht wie geplant im Februar statt
 
Lange hatten die Verantwortlichen der E-world gehofft, die Messe doch noch in der zweiten Februarwoche stattfinden zu lassen. Nun heißt es aber in einem Schreiben der Conenergy-Agentur, man habe sich entschlossen, „die E-world auf den 4. bis 6. Mai 2021 zu verschieben.“ Die Conenergy-Agentur veranstaltet die Messe zusammen mit der Messe Essen.

Ursprünglich sollte die E-World vom 9. bis 11. Februar in der Messe Essen stattfinden. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19-Pandemie können wir an dieser Planung nun nicht länger festhalten“, teilt die Geschäftsführerin der Agentur, Stefanie Hamm, in einem Schreiben an Kunden mit. Diesen Schritt gehe man „nicht leichten Herzens“. Man sei zuversichtlich, dass das Infektionsgeschehen in Europa bis zum Frühjahr wieder ein sicheres Branchentreffen erlauben werde.

Messe soll nun von 4. bis 6. Mai stattfinden

Obwohl es in dem Schreiben heißt, dass man bis vor kurzem noch überzeugt gewesen sei, die E-world 2021 „planmäßig und sicher im Februar durchführen zu können“, kommt die Verschiebung nicht ganz überraschend. Mitte Oktober teilte Hamm auf Anfrage von E&M mit, dass man Anfang November das aktuelle Pandemiegeschehen entsprechend bewerten und „gegebenenfalls einen alternativen Termin ins Auge fassen“ werde.

Wie es nun heißt, arbeiten die Veranstalter an einer „digitalen Ergänzung“ der E-world. Diese soll in Kürze vorgestellte werden. Gleichwohl steht die Präsenzmesse im Vordergrund: „Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf ein Wiedersehen im Mai 2021 – denn wir alle vermissen die Möglichkeit, direkt und persönlich miteinander in Kontakt zu treten“, so Hamm. 

Und die E-world-Verantwortlichen basteln bereits am Konzept für die E-World 2022. Man könne sich bereits jetzt Standfläche für 2022 sichern. „Wenn Sie an beiden Veranstaltungen teilnehmen, gewähren wir Ihnen einen Rabatt auf die Fläche in 2022.“
 
Die E-world soll nun im Mai stattfinden. Bild: Davina Spohn

 
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 03.11.2020, 17:36 Uhr

Mehr zum Thema