• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 03. Juli
  • Strom: Kalenderjahr legt ein Päuschen ein
  • Gas: Seitwärts ins Wochenende
  • Rheinenergie leitet Generationswechsel ein
  • Sattes Gewinn-Plus bei den Stadtwerken Aachen
  • VNG kauft Gas-Union
  • Kohleausstieg zwingt zu mehr Erneuerbaren-Ausbau
  • Bundesrat stimmt Kohleausstieg zu und fordert EEG-Reform
  • Europäisches Handelssystem soll grüne Gase puschen
  • XXL-Fundamente für Arcadis Ost 1
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - E-Auto laden per Brennstoffzelle
Bild: Jonas Rosenberger / E&M
ELEKTROFAHRZEUGE:
E-Auto laden per Brennstoffzelle
Ein britisches Unternehmen hat eine Ladelösung für E-Autos entwickelt, die per Wasserstoff-Brennstoffzelle funktioniert.
 
AFC Energy aus Großbritannien hat eine Ladelösung präsentiert, die unabhängig vom Stromnetz funktioniert. Das System unter dem Namen „Ch2arge“ erzeugt Strom mittels Wasserstoff-Brennstoffzelle und beinhaltet zudem einen 48-Volt-Batteriespeicher, der bei Verbrauchsspitzen helfen soll. Nach Angaben des Unternehmens ist er leistungsfähig genug, um den Akku eines Elektrofahrzeugs innerhalb einer Stunde auf 80 % aufzuladen. Eine genauere Angabe zur Leistung in kW ist der Mitteilung nicht zu entnehmen.

Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich bei dem System um die weltweit erste per Brennstoffzelle versorgte Ladesäule. Ziel ist es, künftig Elektroautos durch lokal erzeugten Strom auch in Gebieten ohne Netzanschluss laden zu können. Wird der eingesetzte Wasserstoff zudem aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt, könnten die Ladevorgänge klimaneutral stattfinden.
 

Jonas Rosenberger
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 21.01.2019, 14:16 Uhr

Mehr zum Thema