• "Wir hätten diversifizieren müssen"
  • OMV ändert Unternehmensstruktur
  • Krefeld übernimmt Heizstromkunden der Rheinenergie
  • Veränderungen an der Unternehmensspitze der WVV
  • Europa will klimarelevante Produktion hochfahren
  • Shell kauft dänischen Biomethan-Produzenten
  • Jetzt die neue E&M-Ausgabe als ePaper lesen!
  • N-Ergie liefert Fernwärme für MAN
  • Wasserstoff und Eisen im Herzen
  • Wärmewende ist der wichtigste Hebel zur Dekarbonisierung
KLIMAPOLITIK:
DIW: Klimawandel kostet Deutsche 800 Mrd. Euro
Ohne forcierten Klimaschutz wird die Erderwärmung Deutschland bis 2050 800 Mrd. Euro kosten. Dies geht aus dem gestern vorgestellten Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor.
 
Die Durchschnittstemperatur der Erde werde sich bis 2100 um 4,5 °C im Vergleich zur vorindustriellen Zeit erhöhen, wenn zu wenig gegen den Klimawandel unternommen werde, schreibt die Autorin des Berichts, Professorin Claudia Kemfert. Die Folgen von Wirbelstürmen, Überschwemmungen und Hitzeperioden würden den Bundesbürger dann mit 330 Mrd. Euro belasten, während die Energiekosten um 300 Mrd....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 16.03.2007, 11:00 Uhr