• MAN holt Hochschulen aufs Werksgelände
  • Nordex rüstet Thüga-Anlagen für BNK um
  • Brokdorf geht in die letzte Runde
  • Baden-Württemberg macht für Agro-Photovoltaik stark
  • Die 5G-Geschwindigkeits-Revolution
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 19. Oktober
  • Strom: Angst vor neuem Lockdown drückt Preise
  • Gas: Preise gehen weiter nach oben
  • Fisch für Strom
  • Neue Vorsitzende bei VDMA Power Systems
Enerige & Management > Kernkraft - DIW: Abwicklung der Atomkraft durch öffentlich-rechtlichen Fonds sichern
Bild: RWE
KERNKRAFT:
DIW: Abwicklung der Atomkraft durch öffentlich-rechtlichen Fonds sichern
Für den Rückbau der Kernkraftwerke und die Entsorgung des Atommülls werden zwischen 35 und 82 Mrd. Euro benötigt. Wie können diese Finanzmittel gesichert werden?
 
Der vom Bundeswirtschaftsministerium beauftragte Stresstest zur Frage der Rückstellungen der KKW-Betreiber für den Rückbau der Meiler und die Zwischen- und Endlagerung der radioaktiven Abfälle hatte ergeben, dass Eon, RWE, Vattenfall und EnBW die Kosten abdecken können. Doch ist Skepsis abgesagt, meinen die Energieexperten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Denn...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 06.11.2015, 09:24 Uhr