• Leichte Preisabgaben auf hohem Niveau
  • Verbände fordern Nachbesserungen am EEG-Entwurf für PV
  • Streit um die Zukunft der Kleinwasserkraft voll entbrannt
  • Hamburg Wasser weitet Erneuerbaren-Produktion stark aus
  • Finanzierung für erste Offshore-Turbine mit Wasserstoff gesichert
  • EU-Staaten und Parlament einigen sich auf Mindestfüllstände
  • Schwedische Erweiterung von "Kriegers Flak" genehmigt
  • Österreichisches Parlament beschließt Paket zur Gasversorgung
  • 14 Ideen des BDEW für Technologiehochlauf
  • Entlastung von Mietenden beim CO2-Preis in Abstimmung
Enerige & Management > IT - Digitale Netzdokumentation im Vorbeifahren
Mit dem Kamerafahrzeug werden Flutschäden schnell digital erfasst, Quelle: Westnetz
IT:
Digitale Netzdokumentation im Vorbeifahren
Im Ahrtal ist in diesen Tagen ein besonderes Fahrzeug der Westnetz GmbH im Einsatz, um die Flut-geschädigte Infrastruktur des Netzbetreibers digital zu erfassen.
 
Um die zerstörte Infrastruktur von Westnetz digital zu erfassen, fährt ein Opel Astra, der mit einem smarten optischen Messsystem ausgestattet ist, das Ahrtal ab. Zusätzlich werden in den Orten Dernau, Mayschoß, Rech sowie in Müsch und Antweiler die Standorte der Straßenbeleuchtung aufgenommen und dokumentiert, um die Gemeinden beim Thema des Wiederaufbaus zu unterstützen.

Erst seit kurzem nutzt der Verteilnetzbetreiber diese digitale Art der schnellen Netzdokumentation. Sven Nahles aus der Netzdokumentation des Regionalzentrums Rauschermühle erklärt: „Mit dem Mobile Mapping sind wir jetzt noch schneller und detaillierter in unserer Dokumentation. Mittels Kamera und Laser werden Bilder aus verschiedenen Winkeln sowie Panoramabilder erzeugt."

Die Fotos lieferten dabei neben dem optischen Zustand der Umgebung wichtige Geodaten: „In den Fotos können wir die Entfernungen messen. Das hilft uns bei der Planung und dem Bau von Versorgungsleitungen und neuer Straßenbeleuchtung." Wichtig zu wissen: Personen und Autokennzeichen werden unkenntlich gemacht. Die gespeicherten Daten sind auch nur für ausgewählte Mitarbeiter einsehbar. 

Insbesondere zur Vermessung von neuen Trassen im Rahmen von Baumaßnahmen im Netz ist diese Dokumentation hilfreich. Ohne viel Aufwand kann vor und nach dem Bau einer Versorgungsleitung der Zustand einer Trasse detailliert abgebildet werden. Das ist zeitsparend, bisher mussten die Westnetz-Mitarbeiter die Strecken deutlich umständlicher dokumentieren. 
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 18.01.2022, 08:51 Uhr

Mehr zum Thema