• Potsdam nutzt nun Solarthermie für seine Fernwärme
  • BMW sichert sich Lithium im Wert von 540 Mio. Euro
  • Einfachere Zulassung für Mini-KWK-Anlagen
  • Kooperation für elektrische Mobilitätslösungen
  • Eon baut für BMW umfassende Ladeinfrastruktur auf
  • Grüne fordern Rettungsprogramm für Windkraft an Land
  • Veolia und LEAG planen EVA in Jänschwalde
  • Speicherinhalte Schweiz - Woche 50/2019
  • Keine Wärmewende in Sicht
  • Zehn Thesen für die Mobilität von morgen
Enerige & Management > Stadtwerke - Die Zukunft vorausplanen
Bild: Fotolia.com, nmann77
STADTWERKE:
Die Zukunft vorausplanen
Digitale Lösungen helfen beim Netzausbau und bei der Vernetzung von Erneuerbarenanlagen zum Nutzen von Kommunen und Bürgern, sagt Frank Zeeb*.
 
Die Digitalisierung der Energiewirtschaft erfordert einen umfassenden Paradigmenwechsel. Weg vom klassischen zentralistischen Ansatz, den die Netzbetreiber und Stadtwerke in Deutschland seit langer Zeit verfolgen, hin zu dezentralen Lösungsansätzen, die beim Verbraucher ihren Anfang nehmen, so genannte Bottom-Up-Lösungen. Dabei wird den Netzbetreibern über die konsequente Nutzung der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 06.12.2016, 11:31 Uhr