• Österreich: E-Control sieht Gaspreise als Herausforderung
  • eBook: Software für nachhaltige Betriebsführung
  • On Demand Webinar:
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Pelletproduktion in Deutschland
  • Länder verlangen Klarheit bei Energiekosten-Entlastungen
  • Gas zieht Strom nach unten
  • Bio-Methan als Erdgasersatz
  • Deutscher Projektentwickler mit zweitem finnischem Windpark
  • EU-Kommission hält Stromausfälle in Europa für möglich
Enerige & Management > Gas - Die Ukraine wehrt sich
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Die Ukraine wehrt sich
Die Ukraine hat die Zahlungen für russische Erdgaslieferungen eingestellt, weil der Gazprom-Konzern den Preis seit Anfang April in zwei Stufen um rund 80 % erhöht hat.
 
„Wir sehen keine Marktfaktoren, die die Notwendigkeit dieser Gaspreiserhöhung begründen würden“, erklärte am 12. April Andrej Kobolew, Chef des staatlichen Gasversorgers Naftogaz Ukraine, im Interview mit der ukrainischen Wochenzeitung Zerkalo Nedeli. Deswegen habe sein Unternehmen die Zahlungen für russisches Gas eingestellt, nachdem Gazprom den Preis auf 485 US-Dollar...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 14.04.2014, 12:14 Uhr