• Bielefelder Verkehrswende schreitet voran
  • Becker bleibt Stawag-Vorstand
  • RWE will 15 Mrd. Euro in Erneuerbare investieren
  • Klimaziele brauchen wasserstofffähige Gaskraftwerke
  • Klimaschutz bietet neue Chancen für Energiedienstleister
  • VSE investiert 230 Millionen Euro
  • Rheinenergie erhält Zuschlag für Gaslieferung in Köln
  • 16 Regierungen gründen "Energy Efficiency Hub"
  • Praxisforum für Klimaschutz im Immobiliensektor startet
  • BASF verkauft Windpark-Anteile und behält den Strom
Enerige & Management > Meinung - Die neue Eon: Mehr Abschied als Aufbruch
Bild: Fotolia.com, Do Ra
MEINUNG:
Die neue Eon: Mehr Abschied als Aufbruch
Der Düsseldorfer Konzern teilt sich in zwei Unternehmen – doch weder der roten noch der grauen Gesellschaft ist der Erfolg in die Wiege gelegt.
 
Hoffnung auf interessierte Käufer hat offenbar niemand. Der Eon-Aufsichtsrat hat am 30. November beschlossen, alle Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke sowie den Stromhandel und das Gas-Upstream-Geschäft in eine neue Gesellschaft auszulagern. Die neuen Aktien werden aber nicht mit einem öffentlichen Börsengang neuen Aktionären angeboten, was frisches Kapital in die Kassen spülen würde. Ein...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 02.12.2014, 17:09 Uhr