• Kaltes Wetter treibt Gas- und Strompreise nach oben
  • Gasnotierungen ziehen wetterbedingt etwas an
  • Bayern will Aktualisierung der Nationalen Wasserstoffstrategie
  • Abrupte Trennung: Heidjers Stadtwerke brauchen neuen Chef
  • Kritische Infrastruktur soll besser geschützt werden
  • Gemeindewerke Haßloch ab Januar unter neuer Führung
  • Dena begrüßt Wachstumsprognose der Weltenergieagentur
  • Neue Geschäftsmodelle für klimafreundliche Immobilien
  • Ökonomen fordern pragmatische Energiepolitik
  • Dezemberabschlag bei vielen Versorgern bereits angekommen
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Deutschland-Premiere für neue Vestas-Windturbine
Bild: psdesign1 / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Deutschland-Premiere für neue Vestas-Windturbine
Der Potsdamer Projektentwickler Notus Energy nimmt in Brandenburg die ersten beiden Vestas-Anlagen vom Typ V150 mit je 5,6 Megawatt Leistung in Betrieb.
 
Deutschland-Premiere für die Windturbinenhersteller Vestas: Nördlich der brandenburgischen Kreisstadt Prenzlau (Landkreis Uckermark) hat der Projektentwickler Notus Energy erstmals zwei Vestas-Anlagen vom neuen Typ V150 mit jeweils 5,6 MW Leistung in Betrieb genommen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Seit einigen Monaten ist in der Windbranche ein Trend zu immer leistungsstärkeren Windturbinen zu beobachten. Zählten vor vielleicht fünf Jahren Anlagen zwischen drei und vier Megawatt Leistung zur Brot-und-Butter-Klasse von Herstellern, Projektierern und Betreiber hat sich der Trend in Richtung 5 bis knapp 7 MW verschoben. Das erhöht die Windausbeute um zweistellige Prozentzahlen.
 
Nördlich vom brandenburgischen Prenzlau sind die
bundesweit ersten beiden Vestas-Anlagen vom neuen Typ V150
mit jeweils 5,6 MW Leistung in Betrieb gegangen.
Foto: Notus Energy

„Wir erreichen hier ähnlich hohe Stromerträge wie an der Ostsee“, wird Heiner Röger, Geschäftsführer von Notus Energy mit Sitz in Potsdam, in der Medienerklärung zum Start der beiden neuen Vestas-Anlagen im Windpark Beesenberg zitiert. Auf 166 Metern Nabenhöhe herrscht, so Notus, eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 7,5 Metern pro Sekunde.

Der Standort Beesenberg ist für den Potsdamer Projektentwickler kein unbekanntes Terrain: 2018 hatte der Projektentwickler einen Windpark mit 12 Vestas-Anlagen in Betrieb genommen, die damals eine Leistung von jeweils „nur“ 3,45 MW gehabt haben.

Nach Angaben von Notus Energy werden die beiden neuen Windturbinen mehr Strom erzeugen, als die gut 10.000 Privathaushalte in Prenzlau verbrauchen. Der Stromverbrauch liegt laut der lokalen Stadtwerke im Jahr bei rund 21. Mio. kWh.
 

Ralf Köpke
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 21.04.2021, 16:07 Uhr

Mehr zum Thema