• Gas: Höhere Day-Ahead-Preise
  • Strom: Spot hält sich
  • Putin warnt vor Ende des Gastransits über die Ukraine
  • Hamburger Netzbetreiber fordern integrierte Energiewende
  • Bundestag beschließt umstrittenes Klimaschutzgesetz
  • Balance kauft weitere Biogasanlagen
  • Mehr Sonne für Ludwigsburg
  • Neue DLR-Institute für die Mobilitäts- und Energiewende
  • Clever heizen am Neckarbogen
  • Gesetzentwurf mit etlichen Geburtsfehlern
Enerige & Management > Emissionshandel - Deutsche ETS-Emissionen gesunken
Bild: frenta / Fotolia
EMISSIONSHANDEL:
Deutsche ETS-Emissionen gesunken
Der Ausstoß der im Emissionshandel erfassten deutschen Anlagen hat sich nach Angaben des Umweltbundesamtes 2017 gegenläufig zum EU-weiten Durchschnitt entwickelt.
 
Während die Emissionen der europaweiten im Emissionshandel (ETS) erfassten Anlagen im Jahr 20107 nach Schätzungen von Marktanalysten zwischen 0,6 bis 1,0 % angestiegen sind, haben die deutschen ETS-Anlagen mit 438 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent etwa 3,4 % weniger ausgestoßen als 2016. Wie das Umweltbundesamt mitteilte, sanken die Emissionen aus der Energieversorgung um...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 11.04.2018, 12:02 Uhr