• Gas: Preise geben nach
  • Strom: Wenig Wind und Sonne treiben den Day Ahead
  • Deutschlands Weg in die Wasserstoffwirtschaft
  • E-Bus-Testphase in Würzburg angelaufen
  • DIW gegen zusätzliche Erdgas-Infrastruktur
  • BEM für mehr Wettbewerb an der Ladesäule
  • Umweltminister fordern grünen Aufschwung
  • Viel Sympathie für Eigenstrom vom Dach
  • Corona-Krise als Weckruf für die Wirtschaft verstehen
  • Kommunen sollen Ladesäulenausbau steuern
UNTERNEHMEN:
Der Stern von Laufenburg
Bis in die jüngste Gegenwart galt die Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg (EGL) als führendes europäisches Handelshaus. Der Mythos ist geblieben, aber 50 Jahre nach ihrer Gründung ist die EGL im Grunde ein neues Unternehmen.
 
"In Laufenburg schlägt das Herz des europäischen Stromverbunds", das wurde Generationen von Schülern in der Schweiz eingetrichtert. Die "Stromdrehscheibe", der "Stern von Laufenburg", das zählt zum Repertoire gängiger Mythen. Es ist die Saga von privatem Unternehmertum, vom öffentlichen Nutzen und von Gemeinwohlstiftung ohne „Staat". Über die effektiven Befunde des Unternehmens...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 19.04.2006, 09:35 Uhr