• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 27. November
  • Strom: Preise bleiben hoch
  • Gas: Freundlicher Wochenausklang
  • Hohe Hürden für den Klimazoll
  • Erster klimaneutraler Frachtflug startet von Frankfurt
  • Stadtwerke Leipzig beteiligen sich an IT-Dienstleister
  • "Es gibt Hacker, die kennen die Wertschöpfungskette sehr gut"
  • Batteriespeicher sollen Stromnetz entlasten
  • Bundesrat votiert für Seewindkraft, Wasserstoff und Investitionsbeschleunigung
  • Nachholbedarf bei Energieeffizienzmaßnahmen
KOMMENTAR:
Der Markt wird wesentlich wettersensibler
Zwar sind bisher noch keine CO2-Emissionszertifikate ausgegeben worden, doch die Volumina der Terminkontrakte wachsen stetig und ihre Preise werden schon seit einiger Zeit notiert. Die Spotpreise an den Strombörsen haben sie aber bisher trotz aller Prognosen des letzten Jahres noch nicht in die Höhe getrieben. Obwohl auch bei den Terminpreisen immer die „Bepreisung des CO2-Handels“ als Argument für den deutlichen Unterschied zwischen dem durchschnittlichen Spotpreis im Jahr 2004 und dem Preis für das Jahresband 2005 herangezogen wurde.
 
Im letzten Jahr wurde mit einer Bepreisung der CO2-Zertifikate zu vollen Opportunitätskosten gerechnet, was Folgendes bedeutet: Zu den Brennstoffkosten bei der Stromerzeugung werden die Kosten des CO2-Zertifikates voll dazugerechnet, denn das Zertifikat kann an einem Sekundärmarkt, dem Markt für Emissionsrechte, verkauft werden. Allerdings nur dann, wenn ein Erzeuger entsprechend weniger Strom...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 01.02.2005, 14:12 Uhr