• Strom: Lockdown-Angst zieht Preise nach unten
  • Gas: Leichte Verluste
  • Weniger Kohle bei Hamburgs Wärme
  • Solarsiedlung erhält Quartierspeicher
  • Hochschule Reutlingen lebt mehr Nachhaltigkeit
  • 2021: Nullnummer beim Windkraftausbau?
  • Studie sieht Fortschritte bei Gas Hubs
  • Japan will Treibhausgase bis 2050 auf Null reduzieren
  • ETS-Reform a la polonaise
  • LNG-Anlage Hammerfest: Stillstand für ein Jahr
UNTERNEHMEN:
Der lange Atem lohnt sich
In Skandinavien zählt der norwegische Markedskraft-Konzern seit anderthalb Jahrzehnten zu den etablierten Playern auf dem Energiemarkt. Auf dem deutschen Markt bietet das Unternehmen bislang nur Analyse-Dienstleistungen an und will nun in den Handel einsteigen.
 
Von Berlin aus analysiert Markedskraft Deutschland seit 2003 den deutschen Stromhandelsmarkt. "Erst durch eine gute Analyse lernt man den Markt richtig kennen. Die fundamentale Strommarkt-Analyse ist unsere Stärke und damit haben wir begonnen, auf dem deutschen Markt aktiv zu werden", skizziert Jorn Kristiansen, Vertriebschef von Markedskraft Deutschland die Herangehensweise des...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 06.02.2008, 15:03 Uhr