• Österreich nun mit Strompreisbremse
  • "Wir hätten diversifizieren müssen"
  • OMV ändert Unternehmensstruktur
  • Krefeld übernimmt Heizstromkunden der Rheinenergie
  • Veränderungen an der Unternehmensspitze der WVV
  • Europa will klimarelevante Produktion hochfahren
  • Shell kauft dänischen Biomethan-Produzenten
  • Jetzt die neue E&M-Ausgabe als ePaper lesen!
  • N-Ergie liefert Fernwärme für MAN
  • Wasserstoff und Eisen im Herzen
Enerige & Management > Stromnetz - Dena-Chef kritisiert Seehofer
Bild: Peter Holz
STROMNETZ:
Dena-Chef kritisiert Seehofer
Die Vorbehalte des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer gegen neue Stromtrassen sind nach Ansicht des Chefs der Deutschen Energie-Agentur (Dena) Stephan Kohler realitätsfern.
 
Seehofers Vorwurf lautet, die geplanten Leitungen aus Ostdeutschland würden Kohlestrom nach Bayern transportieren. „Leitungen nur für grünen Strom gibt es nicht“, betont demgegenüber Energieexperte Kohler im Magazin „Focus“ (Ausgabe 1. September). Die Nord-Süd-Leitungen würden rechnerisch nur etwa die Hälfte des Jahres mit Windstrom belegt. Seehofers Argumente seien...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 01.09.2014, 13:10 Uhr