• Lausitz will Wasserstoff nach der Braunkohle
  • Windkraftausbau an Land auf dem Tiefpunkt
  • RWE: Krebber wird wohl Schmitz folgen
  • EnBW erhöht die Strompreise
  • Neue Leittechnik für die Energiewende
  • Regulierer fordern Kostenkontrolle
  • Wasserstoff unter Erwartungsdruck
  • Hollstein: "Bei PPA geht es um eine Kultur- und Mentalitätsfrage"
  • Zenner stellt ganzheitliche Lösungen vor
  • Neuzulassungen von Autos mit Erdgasantrieb
Enerige & Management > Emissionshandel - Den CO2-Ausstoß lenken
Bild: Fotolia.com, arahan
EMISSIONSHANDEL:
Den CO2-Ausstoß lenken
Der Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) schlägt eine CO2-Lenkungsabgabe vor, um die Emissionen des Treibhausgases zu vermindern.
 
Die Abgabe lehnt sich an ein Modell aus der Schweiz, bei dem Brennstoffe je nach ihrer CO2-Emission belastet werden. Die CO2-Lenkungsabgabe wird laut SFV vom Staat auf Rohöl, Gas und Kohleimporte an den Grenzen sowie auf die Braunkohleförderung im Land erhoben. Der staatliche Zuschlag wird dann, wie bei der Umsatzsteuer, bei der Verarbeitung der Rohstoffe weitergereicht, so dass sie am Ende je...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 15.05.2019, 13:14 Uhr