• Strom: Kalenderjahr stabilisiert sich
  • Gas: Es geht wieder abwärts
  • Enercity will Wachstumskurs beibehalten
  • Pilotprojekt soll Netzausbau vermeiden helfen
  • Dortmunder Stadtwerke zufrieden mit 2019
  • Müller-Nielsen nun für Eologix GmbH tätig
  • Corona-Krise und Energiebranche: Aktuelle News
  • Neue Fertigungslinie von Tesvolt gestartet
  • Osnabrück setzt voll auf Elektro-Busse
  • Westfalen Weser Energie sucht Geschäftsführer
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Daimler kündigt Brennstoffzellenauto an
Bild: Fotolia_36528687_S© JiSIGN - Fotoliacom
ELEKTROFAHRZEUGE:
Daimler kündigt Brennstoffzellenauto an
Die Autoindustrie arbeitet nicht erst seit dem Dieselgipfel an klimaverträglicheren Alternativen zum Verbrennungsmotor. Daimler setzt auf Batterieantrieb und Brennstoffzelle.
 
Der Stuttgarter Autohersteller Daimler kündigt ein Elektroauto mit Brennstoffzellenantrieb an, das im Fahrbetrieb weder Stickoxide noch Treibhausgas ausstößt. Das Vorserienfahrzeug Mercedes-Benz GLC F-Cell, das im auf der Automesse IAA in Frankfurt (14. bis 26. September) vorgestellt werde, kombiniere die innovative Brennstoffzellen- und Batterietechnik zu einem Plug-in-Hybrid, teilte das Unternehmen mit.
 
Mit Wasserstoff aus Windstrom fährt ein Brennstoffzellenauto emissionsfrei
Bild: Daimler

Der GLC ist ein wuchtiges SUV-Modell. Als Treibstoff für die Brennstoffzelle, die Strom für den Elektroantrieb liefert, benötigt das Auto Wasserstoff. Wird der aus erneuerbarem Strom produziert, fährt es emissionsfrei. Daimler hatte den GLC F-Cell schon für 2014/15 angekündigt.

Der Autobauer verweist auf langjährige Entwicklungsarbeit an Brennstoffzellenfahrzeugen. Das Antriebskonzept habe seine Marktreife unter Beweis gestellt. Insgesamt waren Daimler-Fahrzeuge mit dieser Antriebstechnik nach Angaben des Unternehmens bereits 18 Millionen Kilometer unterwegs. Der Stadtbus Citaro Fuelcell Hybrid habe seit 2003 mehr als fünf Millionen Kilometer im Linienverkehr zurückgelegt.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 89746265
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.09.2017, 16:07 Uhr

Mehr zum Thema