• CEER-Bericht zu Geschäftsmodellen vorgelegt 
  • Wälzungsbetrag für Biogas fällt 2022 niedriger aus
  • Homeoffice ist nicht alles
  • Biogene Reststoffe als günstige Quelle für grünen Wasserstoff
  • Deutsche Energiepool stoppt Erdgaslieferungen an Kunden
  • Hamburgs städtische Versorger fusionieren
  • Anwohner können vom neuen Solarpark profitieren
  • Plattform "Grüne Fernwärme" offiziell gestartet
  • Richtungsentscheidung für Deutschland und das Klima
  • Stadtwerke Speyer sorgen in Schulen für schnelles Internet
REGENERATIVE:
Conergy wartet auf Silizium
Der Hamburger Conergy AG rechnet mit fallenden Rohstoffpreisen und will langfristig nur noch mit fünf Solarmodul-Herstellern zusammen arbeiten.
 
Beim Bau ihrer Solarfabrik in Frankfurt/Oder kommt Conergy zügiger voran als geplant. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Hans-Martin Rüter der Hauptversammlung des Unternehmens. Mit dem Ende der Bauarbeiten sei im September 2007 zu rechnen. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen Module mit einer Leistung von 50 MW herstellen. Das ist knapp ein Viertel des geplanten Gesamtabsatzes an...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 12.06.2007, 08:21 Uhr